Spielbericht vom 08.01.2022
HG 85 Köthen II hat nach der längeren Spielpause gleich wieder in die Erfolgsspur gefunden

Ergebnis


32 : 34
Quedlinburger SV e. V. : HG 85 Köthen II 

Aufstellung


Tino Soutschek, Alrik Baudler, Lucas Geyer; Lucas Kunze 7, Ben Birkner, Christopher Einhaus 5, Niklas Keller 6, Oscar Winter 14/1, Valentin Seidel, Matej Konsel, Maurice Birkner, Hennri Michael Max 2, Niklas Ponndorf, Paul Baier

Saison: 2021/22


Das Spiel nahm aus der Sicht der Gäste in der ersten Halbzeit seinen geplanten Verlauf. Jedoch schwächelten die Köthener gegen Ende der ersten Halbzeit, was zur Folge hatte, dass der Gastgeber auf 12:15 bis zum Halbzeitpfiff verkürzen konnte. War es in der ersten Halbzeit Oskar Winter, der seine Mannschaft mit seinen Treffern auf Erfolgskurs hielt, zur übernahm diese Rolle im zweiten Durchgang Lukas Kunze. In der 36. Minute betrug der Vorsprung der Gäste 6 Tore (12:22). Rechtsaußen Oskar Winter war auch im zweiten Durchgang mit seinem Tordrang nicht zu bremsen. Er fügte seinen 9 bereits erzielten Treffern weitere 5 Tore bis zum Spielende zu. Auch Niklas Keller gehörte zu den erfolgreichsten Schützen des Spiels. Er war es, der in der kritischen Schlussphase der umkämpften Partie die Übersicht behielt und den entscheidenden 34. Treffer setzte. In der 46. Minute, beim Stand von 22:26, entschied sich das Trainerduo Schimmelpfennig / Schmidt eine Auszeit zu nehmen, um abzusichern, dass ihre Mannschaft nicht aus der Spur kam. Lukas Kunze war mit einem Doppelschlag in der 47. Minute der Vollstrecker zur 23:28-Führung. Eine Zeitstrafe gegen Maurice Birkner schwächte die Abwehr der Gäste und gewährte dem Gastgeber bis auf 26:28 (58.) zu verkürzen. Doch Oscar Winter schuf postwendend wieder den 4-Tore- Vorsprung (26:30). Der SV gab sich nicht auf und reduzierte den Abstand während einer Zeitstrafe gegen Niklas Ponndorf auf 28:30 (53.). Christopher Einhaus wahrte mit dem 32. Tor (56.) für sein Team den gewünschten Doppelpunktgewinn. Als Niklas Keller auf die Strafbank musste, spitzte sich die Lage weiter zu. Doch Oskar Winter verhinderte mit seinem Treffer zum 30:33, dass die Partie zugunsten des Gastgebers kippte. Mit einer weiteren Auszeit versuchte der SV noch einmal, eine Spielwendung zu erreichen, ohne Erfolg. In der 59. Minute stand es 32:33. Doch Niklas Keller verhinderte mit seinem Treffer, dass seine Mannschaft das dramatische Spiel verlor. Die Auszeit der Gäste (59:39) löste endgültig die Spannung.

Trainer Mario Schimmelpfennig: "Wir sind erstmal erleichtert, dass die Jungs unter diesen " bizarren" Bedingungen nach der langen Pause phasenweise zu ihrem Spiel gefunden haben."

M. Birkner:

Holpriger Auswärtssieg in Quedlinburg

Am vergangenen Samstag traf die 2. Männermannschaft in der Bodelandhalle auf den bis dato zuhause noch ungeschlagenen Gegner Quedlinburg. Die Partie begann sehr ausgeglichen (6:6 / 16.). Durch Tore von Oscar Winter, Niklas Keller und Christopher Einhaus gelang erstmals eine 5-Tore-Führung (7:12 / 23.). Die Gäste verkürzten zu einem 12:15-Halbzeitstand durch einen Siebenmeter von Birkenfeld.

In der Halbzeitpause wurden sowohl die technischen Fehler im Angriff als auch die Stellungsfehler in der Abwehr angesprochen, wodurch sich die Köthener viele einfache Gegentore fingen. Dies wurde in den ersten 10 Minuten umgesetzt, sodass die Führung auf 17:24 (38.) ausgebaut werden konnte. Doch die Mannschaft aus Quedlinburg bewies Willensstärke und Kampfgeist, was sie noch einmal auf ein 32:33 in der 59. Minute herankommen ließ. Jedoch setzte Niklas Keller im nachfolgenden Angriff den Deckel drauf und die zwei Auswärtspunkte waren in Sack und Tüten.

von drh.

Impressum | Datenschutz
Statistik
heute: 291
gesamt: 1140092
online: 17
HG 85 Köthen e.V.
Heinz-Fricke-Sporthalle
An der Rüsternbreite
06366 Köthen

Tel.: +49 3496 55 13 22
Fax: +49 3496 55 13 79
eMail: info@hgkoethen.de
Werde Mitglied der HG 85 Köthen!
© KOETHENONLINE 2003- 2022
Version 6.0 | Stand: 21.07.2019