Spielbericht vom 07.12.2019
Hohe Anspannung hat sich positiv entladen

Ergebnis


24 : 20
HG 85 Köthen : SV 04 Plauen-Oberlosa

Aufstellung


HG 85 Köthen: Christian Kanzler, Leonard Serfas; Lukas Krug 6, Tom Groll 4, Robert Kreller, Rene Uelsmann (n.e.), Oliver Preikschath (n.e.), Jakob Hensen, Chris Hoffmann 3, Steven Just 9/5, John Le 1, Matej Konsel 1, Max Najmann (n.e.)

SV Plauen-Oberlosa: Carsten Claus, Max Fläming; Karel Kveton 1, Torsten Wetzel 5/1, Andreas Weikert, Philip Trommer-Ernst, Denny Mertig 3, Paul Richter 2, Sebastian Duschek, Louis Hertel 4, Jakub Kolomaznik, Mark Multhauf 1, Moritz Rahn, Linus Roth 4

Torschützen



Bachstädter zeigen in der Abwehr ihre Stärken

Nach einer schwachen Startphase in das Spiel war die HG 85 Köthen im zweiten Abschnitt dominierend und gab dabei die Halbzeitführung nicht mehr aus der Hand, sondern baute sie zum 24:20 (10:9) - Sieg gegen die SV Plauen-Oberlosa aus. Mit diesem völlig verdienten 2-Punkte-Gewinn bleibt die Mannschaft auf Platz 4 der Tabelle.

Nach dem Stellenwert dieses Sieges gefragt, antwortete Lukas Krug so: "Dieser Sieg war nach den letzten drei verlorenen Spielen sehr wichtig. Zwar war die Anfangsphase in unserem Spiel sehr verkrampft, aber wir haben uns vom Gegner nicht den Schneid abkaufen lassen und dann das Spiel erfolgreich nach vorn gebracht. Insgesamt war es ein Kampfspiel, aber kein schönes, aber wichtiges im Blick auf die nächste Herausforderung gegen Delitzsch. Positiv war heute unsere Abwehrleistung mit einem überragenden Christian Kanzler. Wenn diese Zusammenarbeit zwischen Abwehr und Torwart so weitergeht, holen wir uns auch die Sicherheit im Angriff wieder.“"

Neben der Leistung der Abwehr mit dem Organisator Matej Konsel und der von Keeper Christian Kanzler bot auch Tom Groll mit seiner Angriffswucht in die Tiefe und Steven Just mit seiner Treffsicherheit sowohl aus dem Konterverhalten als auch vom 7m-Strich eine lobenswerte Vorstellung. Und wenn Chris Hoffmann Anspiele an den Kreis serviert bekam, nutzte er diese auch zu Erfolgserlebnissen. Die Gala des 28-jährigen Steven Just, der mit 9/5 Treffern eine hohe Effizienz bei den Abschlüssen bot, die brilliante Leistung von Torwart Christian Kanzler, der über 20 gehaltene Bällen nachzuweisen hat und das Risiko von Tom Groll, erfolgreich in die Nahtstellen der Gästeabwehr zu gehen, lockte den Applaus der Zuschauer heraus. Nach dieser Köthener Demonstration der kämpferischen Stärke spielte es keine Rolle mehr, dass die Vogtländer über weite Strecken des Spiels in der ersten Halbzeit gleichwertig dagegenhielten.

Anfangs taten sich die Gastgeber mit ihrem fehlerhaften Spiel schwer. Unplatzierte Würfe, technische Fehler und Stürmerfouls prägten die ersten zehn Minuten. Der 0:4-Rückstand (6.) veranlasste Dr. Bodo Kreutzmann zur ersten Auszeit, um die Fehlerhaftigkeit in den Reihen seiner Mannschaft abzustellen. Das gelang zwar nicht gleich. Es fehlten noch Konstanz und Sicherheit im Torabschluss. Erst ab der 14. Minute kamen die Bachstädter besser ins Spiel und schmolzen den Vorsprung der Gäste langsam ab.

Lukas Krug läutete mit seinem Treffer zum 2:5 (14.) die Aufholjagd ein. Hätte Keeper Christian Kanzler bis dato nicht schon 10 Würfe der Gäste entschärft, wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre. So schufen Steven Just und wiederum Lukas Krug bis zur 18. Minute den Ausgleich (5:5), der sich mit dem 9:9 (29.) letztmalig wiederholte. Der verwandelte Strafwurf von Steven Just kurz vor der Halbzeit brachte sein Team in die Erfolgsspur, aus der sich die Köthener durch die Gäste nicht mehr verdrängen ließen. Den Versuchen der Gäste, im zweiten Durchgang dem Spiel schnell eine Wende zu geben, parierte der Tabellenvierte mit einer konzentrierten Leistung. Sechs Minuten vor dem Ende lagen die Hausherren mit einer 4-Tore-Führung (21:17) in Front – die Entscheidung war gefallen. Am Ende erkämpften sich die Köthener mit dem besten Spieler namens Teamgeist den verdienten Sieg.

von
Impressum | Datenschutz
Statistik
heute: 241
gesamt: 872189
online: 7
HG 85 Köthen e.V.
Heinz-Fricke-Sporthalle
An der Rüsternbreite
06366 Köthen

Tel.: +49 3496 55 13 22
Fax: +49 3496 55 13 79
eMail: info@hgkoethen.de
Werde Mitglied der HG 85 Köthen!
© KOETHENONLINE 2003-2019
Version 6.0 | Stand: 21.07.2019