Spielbericht vom 26.09.2020
HG 85 Köthen holt in Jena im ersten Punktspiel gleich die ersten zwei Punkte

Ergebnis


23 : 24
HBV Jena 90 : HG 85 Köthen

Aufstellung


HG 85 Köthen: Leonard Serfas, Tino Soutschek; Lukas Krug 5, Rene Uelsmann 1, Oliver Preikschath 2, Steven Just 4/1, Max Najmann 2, Martin Danowski, Justin Milkow 4/4, Lucas Kunze 4, Tim Gmirek 2, Tarek Jaidi

HBV Jena: Istvan Lengyel; Jan Minas 3, Tom Lüders 3, Jannick Möller 1, Max Schelenz, Nils Nasgowitz 5, Daniel Kyvala, Tobias Grau, Vincent Neudeck, Kevin Elsässer 5, Georg Missale, Richard Vagner 3/1, Thomas Haugk

Torschützen



Schaue nach dem Ziele und scheue nicht die Schwiele, dass tat die HG 85 Köthen in einem Prestigespiel beider Trainer, das 23:24 (10:11) für die Gäste endete. Die HG 85 Köthen gewann trotz des Fehlens von Christian Kanzler, Jakob Hensen und Tom Groll ihre ersten beiden Punkte beim HBV Jena. Der verletzte Mannschaftskapitän Christian Kanzler hatte auf der Bank genügend Zeit, die siegbringenden Momente im Spiel kund zu tun: "Es war ein typisches Auftaktspiel, in dem beide Mannschaften eine große Fehlerzahl produziert haben. Jena reduzierte durch eine überharte Aktion ihres Neuzuganges Daniel Kyvala, der dafür die Rote Karte sah, seine Angriffswucht. Martin Danowski wurde von ihm in der 15. Minute so schwer bei einem Konter von der Seite gefoult, dass er nicht mehr in das Spiel eingreifen konnte. In der Folge versuchte Jena, die eigenen Aktionen im Eins-gegen Eins zu lösen, was lange erfolgreich war, aber bis zum Ende nicht reichte. Auch die zeitweise Manndeckung gegen Lukas Krug in den zweiten 30 Minuten ging nicht ganz auf, denn er traf immerhin noch drei Mal. Die etwa 60 Zuschauer erlebten dramatische Schlussminuten, in denen die Abwehr von uns gut gearbeitet hat. Dabei hat Oliver Preikschath für mich eine tolle Partie gespielt, weil er ein Aktivposten im Mittelblock war und dort die benötigte Stimmung in unsere Abwehr gebracht hat.&qout

Nachdem Leonhard Serfas einen Wurf von Richard Vagner parierte, leitete er die zweite Welle ein. Beim Abräumen führte Max Najmann mit einem wunderschönen Leger die Entscheidung herbei. Tarek Jaidi eroberte in den letzten 4 Sekunden des Spiels im Mittelblock den Ball und sicherte damit die zwei Punkte.

von drh.
Impressum | Datenschutz
Statistik
heute: 57
gesamt: 986416
online: 5
HG 85 Köthen e.V.
Heinz-Fricke-Sporthalle
An der Rüsternbreite
06366 Köthen

Tel.: +49 3496 55 13 22
Fax: +49 3496 55 13 79
eMail: info@hgkoethen.de
Werde Mitglied der HG 85 Köthen!
© KOETHENONLINE 2003- 2021
Version 6.0 | Stand: 21.07.2019