Spielbericht vom 19.10.2019
Männliche Jugend E fegt mit dem 41:3 den HSV Zerbst aus der Heinz-Fricke-Halle

Ergebnis


41 : 3
HG 85 Köthen : HSV Zerbst 2000

Aufstellung


M. Schneider, J. Richter 4, L. Kapuscinski 5, L. Karl 5, A. Weber 1, M. Prokop 11, T. Bennemann, K. Kairis 3, T. Herzog, J. Börger 3, A. Matz 6, P. Böhme 3

Saison: 2019/20


Die Schützlinge des Trainerduos Heinz Prokop und Paul Karl haben am Samstagvormittag den HSV Zerbst eine Lehrstunde erteilt. In einem einseitigen Spiel startete der Gastgeber mit einem Dreierpack von Matteo Prokop zum 3:0 (4.). Nach fünf Minuten führten die Köthener 5:0. Fünf Minuten später war das 10:0 auf der Anzeigetafel zu lesen. Die HG 85- Trainer belobigten zurecht in einer Auszeit (11.) ihre Jungs. Und die spielten beharrlich weiter und erzielten Tor um Tor. In der 17. Minute gelang den Gästen der erste Treffer im Spiel (16:1). Beim 18:2 wurden die Seiten gewechselt. In den Reihen der Köthener trugen sich bis zu diesem Zeitpunkt sieben verschiedene Torschützen in das Protokoll ein.

Kajus Kairis eröffnete die 2. Halbzeit mit einem weiteren Tor zum 19:2. Die Abwehr des Gastgebers gewährte auch weiterhin den Gästeangreifern keine Gelegenheit zum Torerfolg und vorne wurde im Minutentakt eingenetzt. Vor allem Aron Matz und Matteo Prokop waren kaum zu halten. Der Ball lief in der Breite und zum richtigen Zeitpunkt wurde der freie Spieler angespielt, der dann sicher verwandelte. Beim Stand von 29:2 (29.) versammelte der Gästetrainer seine Jungs, um sie von diesem Schockergebnis wiederaufzurichten. Den 30. Treffer für die HG 85 durch Lando Karl konnten sie nicht verhindern. Der avancierte in der Folge zum sicheren Vollstrecker. Luca Kapuscinski stand ihm diesbezüglich nicht nach. Seine drei Treffer im Stück führten zum 36:3 (37.). Danach zogen die Köthener Trainer ein zweites Mal die Grüne Karte, um eine Erholungspause einzuschieben, Grund zur Kritik hatten sie bei diesem Auftritt ihrer Jungen wahrlich nicht. Die brachten das spektakuläre Ergebnis bis zum Schlusspfiff sicher zu Ende. Letztlich erzielten sie den 40. Treffer, auf den die gesamte Mannschaft stolz sein kann. Matteo Prokop setzte mit dem 41. Tor (40.) das letzte Glanzlicht auf.

von drh.

Impressum | Datenschutz
Statistik
heute: 22
gesamt: 817394
online: 6
HG 85 Köthen e.V.
Heinz-Fricke-Sporthalle
An der Rüsternbreite
06366 Köthen

Tel.: +49 3496 55 13 22
Fax: +49 3496 55 13 79
eMail: info@hgkoethen.de
Werde Mitglied der HG 85 Köthen!
© KOETHENONLINE 2003-2019
Version 6.0 | Stand: 21.07.2019