Spielbericht vom 08.09.2022
Aufsteiger liefert dem Vorjahresfünften großen Kampf

Ergebnis


28 : 24
USV Halle II : HG 85 Köthen II 

Aufstellung


Tino Soutschek, Leonard Serfas; Rene Uelsmann 2, Florian Wittig 1, Ruben Köhler, Niklas Keller 2, Maurice Birkner 5, Tim Gmirek 6, Niklas Ponndorf, Paul Baier, Tarek Jaidi 2, Oscar Winter 6/1

Saison: 2022/23


Tino Soutschek in Bestform

Am Donnerstagabend hat der USV Halle II die 2. Männermannschaft der HG 85 Köthen 28: 14 /16:10) bezwungen. Die Partie war in den ersten zehn Minuten durch 2 Verwarnungen und zwei Zeitstrafen gegen die Gäste und nur fünf Treffer gekennzeichnet. In der 10. Minute stand es 3:2. Danach kamen die Angreifer auf beiden Seiten zu mehr Treffern. Oscar Winter, Tim Gmirek und Maurice Birkner (2) hatten am 4:4 (14.) ihren Anteil. Danach übernahm der Gastgeber wieder die Führung und baute diese bis zum Halbzeitpfiff auf 6 Tore (16:10) aus. Schon hier zeichnete sich ab, dass die Abwehr aufgrund von zwei Zeitstrafen gegen Maurice Birkner verhaltener agieren musste. Aber sie hatte an diesem Abend mit Tino Soutschek einen Torhüter im Kasten, der 16 Paraden zeigte und somit großen Anteil am Auftritt seiner Mannschaft hatte. Und dennoch warf Theo Plitz in der ersten Halbzeit 8 seiner insgesamt 11 Tore, womit er zum erfolgreichsten Werfer avancierte.

Auch nach dem Seitenwechsel setzte er gleich seine Erfolgswelle mit zwei weiteren Toren zum 18:10) fort. Sein Scheitern vom 7m-Strich in der 36. Minute machte seiner Leistung keine Abstriche. Nach dem 20:13 (38.) kennzeichnete eine sechsminütige Torflaute das Spiel des Gastgebers. Diese Schwächephase nutzten die Bachstädter zu einer erfolgreichen Aufholjagd. In der 43. Minute waren es nur noch ein 3-Tore-Rückstand (20:17), der den USV -Trainer zu einer Auszeit veranlasste. Drei Minuten später lagen seine Spieler 6 Tore vorn (24:18). Die daraufhin eingebaute Auszeit der Köthener war in der Folge die richtige Maßnahme. In der 52. Minute hieß es 24:21 – ein hoffnungsvoller Zwischenspurt, der aber durch weitere Treffer des USV ausgebremst wurde. Oscar Winter war der letzte Schütze des kämpferischen Spiels zum 28:24-Endstand.

Trainer Mario Schimmelpfennig zum Spiel: "Beide Mannschaften starteten nervös, sodass die Anfangsphase ausgeglichen war. Im weiteren Verlauf kann sich Halle etwas absetzen, weil wir vor allem im Angriff zu viele leichte Fehler gemacht haben. Tino Soutschek hat uns in dieser Spielphase hinten schon mit zahlreichen Paraden auf Tuchfühlung gehalten. Nach der Pause haben wir trotz personeller Überzahl die Linie verloren und Halle konnte sich weiter absetzen. Doch unsere Mannschaft zeigte Moral und Willensstärke. Sie hat sich bravourös mit Hilfe unserer zahlreichen Fans bis auf 3 Tore herangekämpft. Letztendlich war die Hypothek aus der 1. Halbzeit aber zu groß, um noch was Zählbares mitzunehmen. Aber insgesamt hat man gesehen, dass wir in der Lage sind, mitzuhalten und uns keineswegs verstecken müssen."

von drh.

Impressum | Datenschutz
Statistik
heute: 194
gesamt: 1284199
online: 25
HG 85 Köthen e.V.
Heinz-Fricke-Sporthalle
An der Rüsternbreite
06366 Köthen

Tel.: +49 3496 55 13 22
Fax: +49 3496 55 13 79
eMail: info@hgkoethen.de
Werde Mitglied der HG 85 Köthen!
© KOETHENONLINE 2003- 2022
Version 6.0 | Stand: 21.07.2019