Spielbericht vom 02.02.2020
Möglichen Sieg in den letzten Minuten des Spiels aus der Hand gegeben

Ergebnis


34 : 31
EHV Aue II : HG 85 Köthen

Aufstellung


HG 85 Köthen: Leonard Serfas, Tino Soutschek; Lukas Krug 7, Tom Groll 3, Robert Kreller, Rene Uelsmann 2, Oliver Preikschath 2, Jakob Hensen 2, Chris Hoffmann 9, Lukas Alter, Steven Just 3/1, John Le, Max Najmann 3

EHV Aue II: Philipp Bamler, Marcel Schäfer 10/8, Max Unbehauer 1, Voita Kozubik, Dominic Schwenning 1, Simeon Fischer 4, Mathis Krauß 2, Hendrik Stief, Jonas Leubner 6, Jan Faith 1, Sebastian Paraschiv 3, Julius Schroeder 5, Jonathan Fischer 1

Torschützen



Möglichen Sieg in den letzten Minuten des Spiels aus der Hand gegeben Am Sonntagnachmittag unterlag die HG 85 Köthen ohne die erkrankten Christian Kanzler und Robert Kreller nach einem spannenden Spiel gegen den Aufsteiger EHV Aue II 31:34 (18:18). Dabei führten die Köthener noch in der 50. Minute 30:29. Doch eine neunminütige Torflaute nutzte der Gastgeber, um am Ende beide Zähler zu behalten. Bester Werfer in den Reihen der Gäste war diesmal Kreisläufer Chris Hoffmann mit neun Treffern, gefolgt von Lukas Krug, der sieben Mal traf. Für Torhüter Christian Kanzler beorderte Trainer Dr. Bodo Kreutzmann Tino Soutschek in den Kasten. Es war das erste Punktspiel des 19-jährigen Nachwuchsspielers.

"In der ersten Halbzeit ging es wie bei der Feuerwehr ab. Wir konnten zu diesem Zeitpunkt noch konditionell voll mithalten. Ich bin mir nicht sicher, ob dann doch gegen Ende des Spiels konditionelle Defizite im Team vorhanden waren. Ausschlaggebend war das sicher nicht, aber vielleicht hat uns die geistige Frische in der Endphase gefehlt. Denn in der Abwehr hatten wir ein paar Unstimmigkeiten und haben im Angriff nicht mehr die richtigen Lösungen gefunden", bilanzierte Lukas Krug nach der Partie. Auffallend dabei waren die teils unverständlichen einseitigen Strafwurf-Entscheidungen der Schiedsrichter. "Beide lieferten grundsätzlich eine ordentliche Leistung ab und waren auch bereit, mit uns Spielern zu kommunizieren, aber wir als körperlich robuste Mannschaft wurden in grenzwertigen Situationen zu oft mit 7m-Entscheidungen benachteiligt", meinte Lukas Krug.

Die Gäste eröffneten mit einem Treffer von Lukas Krug den Wettbewerb und führten nach acht Minuten 6:4. Chris Hoffmann, der die Lücken in der 5:1- und 4:2-Abwehr des Gastgebers gnadenlos nutzte und am Ende persönlichen Saisonrekord erzielte, konservierte den 2-Tore-Vorsprung seiner Mannschaft. Doch ein 4:0-Lauf der Hausherren veranlasste Trainer Dr. Bodo Kreutzmann, sein Team neu zu justieren – mit Erfolg. Steven Just und erneut Chris Hoffmann egalisierten zunächst den Spielstand (9:9). Nach dem 10:9 (16.) durch Marcel Schäfer initiierte die HG 85 einen Dreierpack (Hensen, Hoffmann, Krug) zur erneuten 2-Tore-Führung (12:10 /19.). „Wir haben es aber nicht geschafft, uns weiter abzusetzen“, monierte Lukas Krug. Bis zum Halbzeitpfiff war die Frage nach dem Sieger nicht beantwortet.

Enge Spielstände kennzeichneten bis zur 54. Minute (30:30) den weiteren Spielverlauf. Chris Hoffmann lochte zur letztmaligen Führung (30:29 /50.) zwar noch einmal ein, doch dann dauerte es geschlagene neun Minuten, ehe die Gäste zum letzten Erfolgserlebnis kamen. Zwischenzeitlich nutzte der Gastgeber die sich jetzt bietende Gelegenheit, um die vorentscheidende 32:30-Führung (56.) zu erzielen. Mit der zweiten Auszeit beim Stand von 30:30 / 54. konnte Dr. Bodo Kreutzmann den 3:0-Lauf der Hausherren nicht bremsen. Seine Mannschaft hatte nur noch Chris Hoffmann, der in der 59. Minute das letzte Lebenszeichen der Gäste mit dem Treffer zum 32:31 sendete. Ein goldener Schuss zur verdienten Punkteteilung war nicht mehr zur Verfügung. Den Gästen fehlten in der Schlussphase die spielerischen Mittel, mehr Tore als die Gastgeber zu erzielen.

von drh.
Impressum | Datenschutz
Statistik
heute: 242
gesamt: 872190
online: 7
HG 85 Köthen e.V.
Heinz-Fricke-Sporthalle
An der Rüsternbreite
06366 Köthen

Tel.: +49 3496 55 13 22
Fax: +49 3496 55 13 79
eMail: info@hgkoethen.de
Werde Mitglied der HG 85 Köthen!
© KOETHENONLINE 2003-2019
Version 6.0 | Stand: 21.07.2019