Spielbericht vom 03.02.2024
Nach großem Kampf zwei Punkte verloren

Ergebnis


35 : 29
SV 04 Plauen-Oberlosa : HG 85 Köthen

Aufstellung


HG 85 Köthen: Christian Kanzler, Leonard Serfas; Lukas Krug 8, Tim Gmirek 1, Frank Grohmann 9/1, Sebastian Donath 2, Sebastian Kuhl, Justin Milkow 3, Jakob Hensen 4, Tarek Jaidi, Yasin Jaidi, Steven Just 2, Linus Rosenkranz, Matej Konsel

SV Plauen-Oberlosa: Patryk Foluszny, Henric Ebert; Tim Stäglich, Kevin Roch 7, Linus Roth 1, Florian Pfeiffer 4, Franz Schauer 1, Nico Schneider 2, Sebastian Duschek, Louis Hertel 6, Libor Hanisch 2, Jakub Kolomaznik 2, Miroslav Nedoma 4, Ivan Kucharik 6/4, Sebastian Naumann

Torschützen



HG 85 Köthen liefert beim Tabellenführer ein sehr gutes Auswärtsspiel ab

In einem umkämpften und intensiv geführten Spiel gewann der Tabellenführer SV Plauen-Oberlosa aufgrund der größeren Cleverness und des breiteren Kaders in den letzten zehn Minuten des Spiels 35:29 (18:15) und verteidigte damit seinen Platz in der Tabelle. Die Bachstädter ließen bis zur 49. Spielminute den Tabellenersten nicht vorentscheidend davonziehen, sondern boten ihm mit einer tatkräftigen Leistung die Stirn. Der 27:27-Zwischenstand forderte den Gastgeber zur Mobilisierung aller Kraftreserven, die in der Folge auch abgerufen wurden und zum Doppelpunktgewinn reichten.

Leonard Serfas, der bei zwei Strafwürfen zum Einsatz kam, bestätigte seiner Mannschaft nach Spielende trotz der Niederlage eine aufopferungsvolle Leistung: "Es war ein anstrengendes, sehr gutes Auswärtsspiel, was die Mannschaft abgeliefert hat. Der Unterschied war, dass wir in den letzten 10 Minuten ein paar technische Fehler zu viel gemacht haben. Es waren nur Nuancen, die uns vom Gegner unterschieden haben. In der Phase, wo wir hätten das Spiel drehen können, sind uns ein paar Fehler mehr als Plauen-Oberlosa unterlaufen."

Der HG 85 gelang ein überfallartiger Beginn. Durch die Treffer von Frank Grohmann, Lukas Krug und Sebastian Donath zum 1:3 (3.) war der Gastgeber sofort unter Druck. Erst drei Minuten später lag die 5:4-Führung in den Händen des Favoriten. Die erste 3-Tore-Führung (10:7) stand in der 14. Minute im Protokoll. Sechs Zeigerumdrehungen später stand es 16:10. Bis dato erhielt Matej Konsel, der die 6:0-Deckung des Gastgebers über die 60 Minuten organisierte, bereits seine zweite Zeitstrafe, die ihm in der Folge mehr Zurückhaltung auferlegte. Seinen Mitspielern gelang es, bis zum Pausenpfiff das noch hoffnungsvolle 18:15-Ergebnis zu erzielen. Die zwischenzeitliche 6-Tore-Führung des Gastgebers war halbiert und die Partie damit noch nicht vorentscheidend gespielt.

Lukas Krug war nach dem Wiederanpfiff der erste Schütze zum 18:16. Den darauffolgenden Treffer von Ivan Kucharik beantwortete Frank Grohmann mit dem 19. Tor für sein Team. Bei der Chance, wieder auf zwei Tore zu verkürzen, scheiterte er am Plauener Keeper vom 7m-Strich. Und trotzdem avancierte er mit 9/1 Treffern zum erfolgreichsten Werfer des Spiels. Sein nächster Treffer zum 22:21 (41.) zwang SV-Trainer Ladislav Brykner per Auszeit zur Spielunterbrechung. Die änderte nur wenig, denn die Bachstädter lagen auch noch in der 43. Minute 24:23 hoffnungsvoll im Rennen. Zwei Minuten später schuf Libor Hanisch mit einem rüden Foul an Lukas Krug, einen emotionalen Höhepunkt. "Libor sah zurecht nach einer unsportlichen Aktion die Rote Karte", bemerkte Leonard Serfas bei seiner Spielanalyse. Nach dieser Disziplinierung nahm das Spiel aufseiten der Gäste zunächst einen sehr positiven Verlauf, der seinen Ausdruck im Spielgleichstand (27:27 /49.) hatte. Mit der Einwechslung von Florian Pfeiffer schickte der SV-Trainer einen Spieler ins Rennen, der in den letzten sieben Minuten mit drei Toren die Entscheidung mit herbeiführte.

Mit nun 17:19 Punkten eröffnen sich für die Bachstädter in gleich zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen die Chancen, ein positives Punktekonto aufzubauen.

von
Impressum | Datenschutz
Statistik
heute: 284
gesamt: 1623348
online: 10
HG 85 Köthen e.V.
Heinz-Fricke-Sporthalle
An der Rüsternbreite
06366 Köthen

Tel.: +49 3496 55 13 22
Fax: +49 3496 55 13 79
eMail: info@hgkoethen.de
Werde Mitglied der HG 85 Köthen!
© KOETHENONLINE 2003- 2024
Version 6.0 | Stand: 21.07.2019