Vorbericht zum Spiel vom 25.11.2023
Zwei Punkte ist ein Muss!
Pflichtsieg muss her!

Die HG 85 Köthen empfängt am Samstagabend den Tabellenvorletzten HSG Freiberg in der Heinz-Fricke-Halle. Anwurf der richtungsweisenden Auseinandersetzung ist um 19.00 Uhr. Geleitet wird das Spiel von den beiden Perspektivkadern Philipp Etzold und Lennard Georg Zerlin (Magdeburg / Halle).

Unser Gast, der Vorjahreselfte der Mitteldeutschen Oberliga, ist in dieser Spielzeit in argen Nöten. Er belegt mit 4:18 Punkten den 14. Platz. Von den in dieser Saison 11 absolvierten Spielen sprangen nur zwei Siege und zwar in Wittenberg (25:27) und zuletzt zu Hause gegen Apolda (31:30) heraus.

Mit dem Ziel, diese Saison ohne Abstiegsgefahr zu absolvieren, tauschten die Verantwortlichen der HSG Feiberg den Trainer aus. Marco Brezic wurde durch Friedrich Zenk ersetzt. Der Neu-Trainer startete ohne die Abgänger Nico Werner (mit 168/16 Toren 9. in der Torschützenliste der Saison 22/23), Martin Schettler (57. / 78 Tore), Yannik Tischendorf (52/3), Felix Kempe (56) und Benjamin Wolf (40/2) in die Spielzeit 2023/24. Wie man sieht, reicht das aktuelle Leistungsangebot der Mannschaft nicht für den Bestand in der Mitteldeutschen Oberliga. Auffälligste Spieler im Team sind Jens Tieken (55 Treffer), Martin Kovarik (44) und David Machacek (40). Sie haben die meisten Tore erzielt und rangieren auf Platz 12, 25 und 36 in der Torschützenliste der Mitteldeutschen Oberliga. Die höchste Niederlage in dieser Saison mussten die Freiberger nach der Pleite bei der SV Plauen-Oberlosa (36:21) verarbeiten. Die letzten zwei Misserfolge gegen den USV Halle (33:36) und den HC Einheit Plauen (27:25) endeten mit einem knappen Ergebnis. Letzte Woche dann endlich das zweite Erfolgserlebnis, wenn auch nur knapp (31:30), zu Hause gegen den HSV Apolda.

Zwar hat die HG 85 Köthen ein positiveres Punktkonto (9:13), aber der damit verbundene 10. Tabellenplatz ist nicht der Anspruch, den Verantwortliche, Trainer und Spieler unserer Mannschaft besitzen. Immerhin belegten die Bachstädter in der Saison 21/22 Platz 2 und 22/23 den 4. Rang. Die Köthener Zuschauer erwarten von daher, dass ihre Mannschaft dieses Spiel zum Anlass nimmt, mit einem erneuten Sieg, der den nahtlosen Anschluss an den Auftritt in Pirna voraussetzt, die weitere Verbesserung der Tabellenkonstellation fortzusetzen. Präsident Dr. Kreutzmann hat zu diesem Fight eine klare Erwartungshaltung: "Ich gehe davon aus, dass unsere Mannschaft über den Kampf und geschlossene, mit wenigen Fehlern behaftete Aktionen - so wie in Pirna gezeigt - den HSV eindeutig deklassiert und damit den erfolgreichen Weg der Punktesammlung in den noch anstehenden Spielen fortsetzt."

von drh

Torschützenvergleich


Platz

Spieler

Mannschaft

Tore

Tore/Spiel

7m

Spiele

Torschützenvergleich


Spieler

Mannschaft

Tore

7m

Spielinformation


SG Pirna-Heidenau gegen HG 85 Köthen

Samstag, 07.09.2024

Anpfiff: 19:30 Uhr


Heinz-Fricke-Halle

06366 Köthen | An der Rüsternbreite 1


Platzierungsverlauf


Ergebnisse aus Sicht der HG 85 Köthen


Zeitstrafenvergleich


Impressum | Datenschutz
Statistik
heute: 92
gesamt: 1728347
online: 6
HG 85 Köthen e.V.
Heinz-Fricke-Sporthalle
An der Rüsternbreite
06366 Köthen

Tel.: +49 3496 55 13 22
Fax: +49 3496 55 13 79
eMail: info@hgkoethen.de
Werde Mitglied der HG 85 Köthen!
© KOETHENONLINE 2003- 2024
Version 6.0 | Stand: 21.07.2019